Donnerstag, 9. Januar 2014

Rezension zu "Ebbe und Glut" von Katharina Burkhardt

Ein Liebesroman mit überraschenden Wendungen 

 

Zum Inhalt:
Mia ist 39 - und steht vor den Trümmern ihres Lebens. Ihre Ehe ist gescheitert, sie hat ihren Job verloren und muss auch noch die schöne Wohnung, die einst ihr und ihrem Mann Frank gehörte, aus finanziellen Gründen aufgeben. Ohne Perspektive steht sie arbeitslos vor einer ungewissen Zukunft. Da springt ihr eines Tages eine Anzeige entgegen: »Blow-Job zu vergeben«, ... »Sie blasen. Ich genieße und zahle. Mehr nicht.«
Zuerst ist Mia ratlos. Gab es nicht mehr als Blasen? Durfte die Frau nicht genießen? Trotzdem denkt sie sich Warum nicht auf die idiotische Anzeige melden? Immerhin bringt das Geld - und trifft auf Arthur, einen korrekten Anzugtypen, bei dem alles kühl und emotionslos ablaufen soll. Doch trotz der Kälte, die er ihr entgegenbringt, fühlt Mia sich zu ihm hingezogen und was als lieblose Geschäftsabwicklung beginnt, wird bald mehr...

Meine Meinung:
Ich habe das Buch duch die Teilnahme an einer Leserunde gewonnen und wusste, trotz der Inhaltsangabe, nicht wirklich, was da auf mich zukommen würde. Ich hatte auch keine Ahnung was ich erwartete. Es ging, glaube ich, eher in die Richtung von 50 Shades of Grey und da ich überhaupt kein Freund von solchen Erotikbüchern bin, war ich anfangs ein wenig skeptisch. Das legte sich jedoch, sobald ich das Buch aufschlug und anfing zu lesen. Obwohl Sex ein großes Thema in dem Buch ist, wird es (glücklicherweise) nicht ganz so detailliert ausdiskutiert wie in anderen Büchern. Der Schreibstil gefällt mir auch sehr, da es sowohl Wechsel in der Erzählperspektive als auch immer wieder Zeitsprünge in die Vergangenheit von Mia und Arthur gibt, die den Leser mit Informationen füttern, weswegen die beiden so geworden sind. Dabei hätte vielleicht ein wenig genauer geklärt werden können, was Vergangenheit und was die Gegenwart ist, weil man zwischenzeitlich sehr mit dem Wechsel durcheinander kam. Durch die Zeitsprünge wurde zudem die Spannung bei dem Leser erhöht und machten ihn auf den weiteren Verlauf neugierig.

Was mich am meisten an dem Buch beeindruckt hat, waren die unerwarteten Wendungen. Zwar gab es immer wieder Hinweise auf das Geschehene und der Leser hat in komplett typischen Mustern gedacht a la "Bestimmt kommt gleich so was, wie xxx" , aber trotzdem lag man mit seinen Vermutungen oft nur teilweise richtig. Ich beispielsweise saß dann mit offenem Mund da und musste erst einmal ein wenig über die Sache, die da gerade in der Geschichte passiert war nachdenken, da mir einfach nur durch den Kopf schoss: "Das ist jetzt nicht wirklich so gewesen, oder?" Dadurch kann man dem Buch eine ganz andere Seite abgewinnen. Es weicht von dem üblichen Liebesromanschema komplett ab, indem es Seiten beleuchtet, die normalerweise nicht in solchen Büchern angesprochen werden, beispielsweise der Unterschied zwischen Schein und Sein, die Perspektivlosigkeit im eigenen Leben und vor allem die eigene Sexualität, selbst, wenn die im Erwachsenenalter längst geklärt sein sollte.

Einen Kritikpunkt habe ich aber trotzdem und dieser ist, dass Mia und Arthur umeinander rumschleichen wie die Katze um den heißen Brei. Zwischenzeitlich waren Mias Handlungen in sich wiedersprüchlich und auch einige Schlüsse die sie zog, kamen mir sehr weit hergeholt vor. Das fand ich etwas schade.

Fazit:
Ein Liebesroman, der so ganz anders ist, als die der großen Verlage, die man heutzutage liest. Man betrachtet ihn nicht mit der berühmten rosaroten Brille, sondern sieht andere Facetten, Farben in ihm, die einem selbst zu denken geben. Hier geht es um Geschichten, die das Leben schreibt und nicht um ein inszeniertes Wolkenkuckucksheim. Hier schlägt das Schicksal zu, fesselt den Leser bis zum letzten Wort und lässt ihn auch in Lesepausen das Buch nicht ganz vergessen. Ein schöner Roman, der die unterschiedlichen Seiten von Schein und Sein aufzeigt, jedoch an einigen Stellen etwas unlogisch war. "Ebbe und Glut" bekommt von mir 4 von 5 möglichen Sternen aufgrund der schön herausgearbeiteten Story, in der auch die Charaktere wachsen und dafür, dass es eine der Geschichten ist, die das Leben schreibt.

Neugierig geworden? Dann bestell das Buch gleich hier

Allgemeine Infos zum Buch:
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 21.07.2013
Aktuelle Ausgabe : 21.07.2013
Verlag : neobooks Self-Publishing
ISBN: 9783847643647
E-Buch Text: 313 Seiten
Sprache: Deutsch